Skip to content

Tierheilpraxis für Bioresonanztherapie und Ernährungsberatung

FAQ (Frequently Asked Questions) – Antworten auf häufige Fragen

Wo findet die Behandlung statt?

Alle Therapien finden in meiner Tierheilpraxis mon Bijou statt. Bei Pferden oder besonderen Fällen mache ich auch Hausbesuche.

Was ist das Besondere an meiner Behandlung?

Als Tierheilpraktikerin nehme ich mir ausreichend Zeit für eine ausführliche Anamnese und eine persönliche Beratung. Mit dem Tierbesitzer bespreche ich die möglichen Therapieformen um dann eine dementsprechende passende Therapie für das Tier auszuwählen.

Warum eine alternative Therapieform?

Viele Besitzer wünschen sich für ihre Lieblinge in der heutigen Zeit eine sanfte und wirksame Therapiemethode, die auf eine Stärkung der körpereigenen Regulations- und Selbstheilungskräfte abzielt.
Als Tierheilpraktikerin setze ich verschiedene Therapieformen wie die Bioresonanztherapie (BRT) zur ganzheitlichen Behandlung des Tieres in meiner Tierheilpraxis mon Bijou ein. Mein Ziel ist es, einen gesunden, harmonischen Körperzustand wiederherzustellen und auf Dauer zu erhalten.

Was ist "Bioresonanztheraphie"? Welche Vorteile hat sie?

Die Bioresonanztherapie ist ein spezielles Diagnose- und Therapieverfahren aus dem Bereich der Erfahrungsheilkunde und Quantenphysik. Jede einzelne Körperzelle enthält Informationen über den Gesamtorganismus. Die Bioresonanz basiert auf der Vorstellung, dass jede Zelle, ja alles Lebendige in unseren Körpern, Energie in Form elektromagnetischer Schwingungen abstrahlt. Darauf aufbauend wurde durch Paul Schmidt ein Diagnoseverfahren entwickelt, mit dem parasitäre, virale und bakterielle Belastungen sowie Belastungen durch Fehlernährung erkannt werden können noch bevor sie sich in einem herkömmlichen Erfassungsbereich (Blutbild) zeigen.
Über den Bioresonanztest erhalte ich Informationen von allen Organen des Tieres, Nährstoffhaushalt, Bachblüten, Schadstoffe uvm., um dann eine dementsprechende Therapie einzuleiten.

Welche Krankheiten lassen sich damit behandeln?
  • Allergien
  • Atemwegserkrankungen
  • Erkrankungen des Bewegungsapparates
  • Endokrine Störungen
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Immunschwäche
  • Magen-und Darmerkrankungen
  • Nieren-und Blasenerkrankungen
  • Prä-und postoperative Behandlungen
  • Schmerzen
  • Narbenstörfelder
  • Nervenschäden uvm.
Der Unterschied zwischen einer Allergie und einer Unverträglichkeit

Bei einer Allergie kommt es relativ schnell nach dem Kontakt mit einem Allergen zu einer heftigen Reaktion ( Hautausschlag, Atemnot, Schwellung usw.) des Körpers.
Eine Unverträglichkeit ist wesentlich schwerer zu erkennen, da es zu keiner allergischen Reaktion kommt. Der Körper versucht in Selbstregulation zu gehen.  Dies gelingt ihm jedoch nur bedingt und irgendwann kommt es zu Krankheiten, die sich meist chronisch entwickeln und der Tierbesitzer auch keinen Ursache erkennen kann. Symptome können ständige Ohrenentzündungen, Verdauungsproblematiken, Krallen beißen, häufiges Afterlecken uvm. sein. 

Warum Akupunktur? Was ist der Unterschied zur Lasertherapie?

Die Akupunktur ist ein Teilgebiet der Traditionellen Chinesischen Medizin und wird auch von Tierheilpraktiker/innen angewendet. Es ist ein komplexes, ganzheitliches Medizinsystem, das die Gesundheit eines Lebewesens als ausgeglichene Einheit von Körper, Geist und Seele sieht. Krankheit bedeutet im Umkehrschluss, dass alles aus der Balance geraten und somit der harmonische Energiefluss ins Stocken geraten ist.

Akupunktur geht von der Lebensenergie des Körpers (Qi) aus, die auf definierten Leitbahnen beziehungsweise Meridianen zirkuliert. Krankheiten sind demzufolge Störungen dieses Kreislaufs. Durch Stiche in die auf den Meridianen liegende Akupunkturpunkte soll die Störung im Fluss des Qis behoben werden. Das bisher größte Anwendungsgebiet der Akupunktur ist die Schmerztherapie, die bei diversen akuten und chronischen Erkrankungen einsetzbar ist.

Lasertherapien sind sogenannte Regulationstherapien. Sie dienen zur Aktivierung von Stoffwechselvorgängen in den Zellen. Das hochenergetische Laserlicht durchdringt fast jedes organische Gewebe und somit können auch tief gelegene Gewebeschichten stimuliert werden. Diese Therapieart ist völlig schmerzfrei.

Wann wird Homöopathie eingesetzt?

Die Homöopathie ist eine alternativmedizinische Behandlungsmethode, die auf dem Grundsatz „Ähnliches möge durch Ähnliches geheilt werden“ beruht. Als Tierheilpraktikerin setzte ich Homöopathie, Bachblüten und Schüssler Salze in meiner Praxis sowohl bei diversen akuten und chronischen Erkrankungen als auch bei psychischen Disharmonien wie Angst oder Aggression ein.

Warum ist Zahnreinigung wichtig?

Zahnstein sind Ablagerungen an den Zähnen, die viele Ursachen haben können ( falsche Ernährung, Kieferfehlstellungen, schlechte Maulflora).
Das Zahnfleisch beim Hund ist nicht fest am Zahn befestigt, im Gegensatz zum Menschen. Dadurch können sich Bakterien und Zahnstein unter das Zahnfleisch schieben, es entstehen Entzündungen, Fisteln und der Zahn lockert sich. Bakterien können durch die Blutbahn auch Organe befallen und es entsteht ein Teufelskreislauf.
Jeder hat schon mal Zahnschmerzen erlebt und weiß, wie schmerzhaft das sein kann. Die Behandlung von Zahnstein beim Tierarzt erfolgt nur unter Narkose. Eine Narkose birgt immer Risiken mit sich und gerade bei älteren Hunden wird das oftmals nicht mehr gemacht. In meiner Tierheilpraxis mon Bijou benutze ich eine Ultraschall Zahnbürste, um dem Zahnstein zu lockern. Die Zahnbürste ist geräusch- und bewegungslos und wird von den Hunden sehr gut toleriert. Anschließend kann ich mit einem zahnmedizinischem Instrument den Zahnstein auch unter dem Zahnfleisch entfernen. 

Ich muss meinen Termin absagen

Termine müssen 24 Stunden vorher abgesagt werden. Zu spät oder gar nicht abgesagte Termine müssen leider in Rechnung gestellt werden.

Kugeldistel

Tierheilpraxis mon Bijou UG

Taylyn Sancar
Hamburger Strasse 66
12623 Berlin Mahlsdorf

Tel.: 0163 1279964
E-Mail: info@tierheilpraktiker.berlin

 

Öffnungszeiten

Termine nach Vereinbarung.

Scroll To Top